Vier Regionalligisten sind die Zugpferde beim Dr. Klein-Cup am 12. Januar 2019

Die Freunde des gepflegten Hallenfußballs dürfen sich den 12. Januar dick im Kalender anstreichen. Ab 12 Uhr steigt dann in der Stefan Schnoor Arena (Fehmarnstraße) die 17. Auflage des vom VfR auf die Beine gestellten internationalen Dr. Klein-Cups für A-Junioren. Die Auslosung für das Event in Wittorf verspricht einiges an Spannung.
Vier Regionalligisten sind die Zugpferde beim Turnier, das durch die abermalige Teilnahme des dänischen Vertreters Apenrade BK einen internationalen Anstrich erfährt. Die Veranstalter setzen ferner auf die Komponente Tradition, so nehmen mit den Oberligisten Concordia und HSV Barmbek-Uhlenhorst Nachwuchsteams von zwei der ruhmreichsten Hamburger Clubs überhaupt teil. Sieben schleswig-holsteinische Oberligavertreter und drei Landesligisten, darunter Neumünsters frisch gebackener Futsal-Kreismeister TuS Nortorf, runden das 18 Teams starke Feld ab (Gastgeber Rasensport tritt mit zwei Mannschaften an).
Selbstverständlich dürfen auch Kultfiguren nicht fehlen. Die Trainer Klaus Thomforde (TSV Sasel) und Jens Martens (Eintracht Norderstedt) sind die größten „Promis“ beim Dr. Klein-Cup.
Die Vorrundenstaffeln:
Gruppe A: Apenrade BK (Dänemark), SC Victoria Hamburg, TSV Sasel (beide Regionalliga Nord), SC Weiche Flensburg 08 (Titelverteidiger), Kaltenkirchener TS (beide Oberliga SH), VfR Neumünster B (Landesliga).
Gruppe B: Heider SV (Regionalliga Nord), JFV Hanse Lübeck, TuRa Meldorf, FC Angeln 02 (alle Oberliga SH), TuS Nortorf, VfR Neumünster A (beide Landesliga).
Gruppe C: FC Eintracht Norderstedt (Regionalliga Nord), HSV Barmbek-Uhlenhorst, Concordia Hamburg (beide Oberliga HH), TSV Kronshagen, SpVg Eidertal Molfsee (beide Oberliga SH), SG Wilstermarsch (Landesliga).

Zurück